AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Roman Rittweger Advisors in Healthcare GmbH für die Buchung von Veranstaltungen (Konferenzen, Seminare u. ä.)

Die folgenden “Allgemeinen Geschäftsbedingungen” gelten für Verträge zwischen der Roman Rittweger Advisors in Healthcare GmbH, Maximilianstraße 31, 80539 München (im folgenden “RRAIHC” genannt) und den Teilnehmern ihrer Seminare, Konferenzen, etc. (im folgenden „Veranstaltungen“).

1. Anmeldung
1.1 Die Anmeldung zu einer Veranstaltung erfolgt online oder unter Verwendung des Anmeldeformulars schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail jeweils unter Anerkennung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bei der Nutzung des Anmeldeformulars hat der Teilnehmer die Möglichkeit, seine Angaben vor der Absendung auf Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen und zu korrigieren.
1.2 Die Anmeldung zu einer Veranstaltung ist verbindlich und gilt als von RRAIHC angenommen, wenn sie der Anmeldung nicht innerhalb von 10 Tagen nach Eingang widerspricht. Hiervon unabhängig erhält der Teilnehmer von RRAIHC eine Bestätigung über die Anmeldung.

2. Kosten
2.1 Der Teilnahmebeitrag versteht sich pro Person und Veranstaltungstermin zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer und ist bei Erhalt der Rechnung fällig. Er beinhaltet – sofern in der Leistungsbeschreibung der jeweiligen Veranstaltung ausgeschrieben – Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke. Der Inhalt der jeweiligen Veranstaltung ergibt sich aus der Kursbeschreibung auf www.advisorsinhealthcare.com. Zusätzliche Kosten entstehen nicht.

2.2. Der Teilnehmer kann nur mit rechtskräftig festgestellten oder von RRAIHC schriftlich anerkannten Ansprüchen aufrechnen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Teilnehmer nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

3. Leistung
3.1. RRAIHC behält sich Programmänderungen vor, soweit der Gesamtcharakter der Veranstaltung dadurch gewahrt bleibt. Referentenwechsel, unwesentliche Änderungen im Veranstaltungsablauf oder eine zumutbare Verlegung des Veranstaltungsortes berechtigen nicht zur Preisminderung oder zum Rücktritt vom Vertrag.

3.2. Sollte RRAIHC eine Veranstaltung wegen der Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl oder in Fällen höherer Gewalt wie Naturkatastrophen, Krankheit des/der Referenten oder unvorhersehbarer Ereignisse absagen müssen, besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung.
Den Teilnehmern wird in diesem Fall der volle Teilnahmebetrag unverzüglich erstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche bestehen nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

3.3. Über Programmänderungen oder eine Absage werden die Teilnehmer unverzüglich informiert. Die Absage wegen zu geringer Teilnehmerzahl erfolgt spätestens zwei Wochen vor der Veranstaltung.

3.4. Im Falle auftretender Leistungsstörungen bemüht sich RRAIHC alles Zumutbare zu unternehmen, um zu einer Behebung oder Begrenzung der Störung beizutragen.

4. Stornierung
Die Stornierung ist nicht möglich. Ein Ersatzteilnehmer kann jedoch jederzeit und ohne die Erhebung einer Gebühr benannt werden.

5. Haftung
5.1. RRAIHC haftet im Falle von Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, bei der Verletzung von Leib, Leben oder Gesundheit und in Fällen zwingender gesetzlicher Haftung nach den gesetzlichen Bestimmungen. Ferner haftet RRAIHC nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern schuldhaft eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht). In diesem Fall ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

5.2. RRAIHC haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Aufruhr, Kriegs- und Naturereignisse oder durch sonstige von ihr nicht zu vertretende Vorkommnisse (zum Beispiel Streik, Aussperrung, Verkehrsstörungen, Verfügungen von hoher Hand im In- oder Ausland) eintreten.

5.2. RRAIHC übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die Tagungsunterlagen und die Durchführung der Veranstaltung.

6. Unterlagen
Sofern den Teilnehmern im Rahmen der Veranstaltung von RRAIHC Tagungsunterlagen – gleich ob in elektronischer oder in gedruckter Form – zur Verfügung gestellt werden, sind diese urheberrechtlich geschützt. Die Rechte für die Inhalte der Unterlagen, für die RRAIHC keine Haftung übernimmt, liegen bei RRAIHC. Die Unterlagen dürfen nicht Dritten überlassen oder in sonstiger Weise verbreitet oder kopiert werden.

7. Widerrufsrecht für Verbraucher
Wer einen Vertrag zu einem Zweck abschließt, der weder einer gewerblichen, noch einer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, ist als Verbraucher gem. § 14 BGB zum Widerruf wie folgt berechtigt:

Widerrufsbelehrung:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. E-Mail, Fax, Brief) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss Zur Wahrung der Widerruffrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an: Roman Rittweger Advisors in Healthcare GmbH, Vilshofener Straße 8, 81679 München; per E-Mail an: info@advisorsinhealthcare.com.

8. Datenschutz
Die Namen und Daten der Teilnehmer werden im Einklang mit den geltenden Datenschutz-vorschriften gespeichert. Die Namen können den anderen Teilnehmern über eine Teilnehmerliste zur Verfügung gestellt werden, sofern dem nicht widersprochen wurde.

9. Hotelbuchungen
Hotelzimmerreservierungen sind von den Teilnehmern als Selbstzahler eigenständig vorzunehmen. Auf Anfrage übersendet RRAIHC den Teilnehmern Informationen über Hotelkontingente zu Vorzugskonditionen und Häuser in der Nähe des Veranstaltungsorts. Es besteht keine Pflicht de RRAIHC, für Hotelkontingente bzw. Hotelkontingente mit Vorzugskonditionen zu sorgen.

10. Anzuwendendes Recht und Erfüllungsort
Für den Auftrag, seine Ausführung und die sich hieraus ergebenden Ansprüche gilt nur deutsches Recht. Erfüllungsort für die von RRAIHC geschuldete Veranstaltungsleistung ist der von RRAIHC ausgewählte Veranstaltungsort; im Übrigen ist Erfüllungsort München.

11. Wirksamkeit bei Teilnichtigkeit
Falls einzelne Bestimmungen dieser Auftragsbedingungen unwirksam sein oder werden sollten, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine gültige zu ersetzen, die dem angestrebten Ziel möglichst nahe kommt.

12. Nebenabreden, Änderungen
Nebenabreden und Vereinbarungen, die von diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichen, bedürfen der Schriftform. Änderungen dieser allgemeinen Geschäfts-bedingungen werden auf der Internetseite von RRAIHC, www.advisorsinhealthcare.com, bekannt gegeben.